|| From Desert Floors To Mountain Tops ||

PCT FAQ

I have been asked so many questions during and after the hike that I thought to summarize them for the blog. Feel free to drop a line in the comments if there are more.

1. How many pairs of shoes?

4 pairs.

2. Daily average?

32 km

3. Highest distance on trail in a day?

65 km

4. For how many days have u been out there?

About 130 days incl. 22 “zerodays”

5. When did u get up in the morning?

In between 5 and 6 o’clock

6. How many brakes during the day?

Depends, normally first brake after 3 hours (10 to 15 mimutes), one major lunchbreak (30 to 45 minutes), one in the afternoon (15 minutes)

7. Kcal per day?

3500 to 5000, depending on the mileage and terrain.

8. Whats your baseweight?

Inbetween 4.5 to 6 kg. Depending on the sections.

9. What would u change in your gearlist?

Nothing but no more cuben fibre for long distance hikes.

10. Favourite sections?

All of California and Washington.

11. What would you do different next time?

Fewer townstops.

12. Snow?

Yes, for 500 miles continously.

13. Have u had an iceaxe?

No.

14. Would u do it again?

I would.

12 responses

  1. Erstmal herzlichen Glückwunsch Zu Deiner vollbrachten Leistung!
    Die Tage on trail sind etwas auf das man sein Leben lang zurückblicken kann und das einem von niemandem mehr genommen werden kann. Und es ist schön, dass Du diese Erlebnisse mit uns durch Deinen Blog geteilt hast.
    Aber was mich jetzt schon etwas bei deiner Liste verwundert: Kein Cuben mehr? Vielleicht findest Du demnächst mal Zeit das etwas auszuführen? Bin nämlich kurz davor meine alten SilNylon-Unterkünfte auf dieses “edlere Stöfchen” umzustellen und da wären Deine Erfahrungen doch interessant!

    Viele Grüße erstmal aus dem Rheinland,

    Basti

    21. September 2011 at 09:20

    • matthiaskodym

      Hey Basti!
      Dankesehr, ja es ist etwas schwer so lange Trips in Wort und Schrift zu setzen und ich weiß das ich wahrscheinlich nicht mal 10% wirklich rüberbringen konnte. Ich hoffe die Bilder helfen dabei🙂

      Wie du selbst geschrieben hast, alte SilNylon-Unterkünfte…du wirst ganz sicher keine alten Cuben-Unterkünfte haben😉
      Was mich ja am meisten verwundert hat ist, dass die Packsäcke die ich Hauptsächlich für Kleidung verwendet hab und die ausser im Rucksack und ab und zu auf der TAR gelegen haben nach 4 Wochen gebrauch an allen erdenklichen Stellen gebrochen sind. Die Faser bleibt aber das Materail dazwischen scheint sich zu pulverisieren. Ich werde davon Fotos machen und reinstellen. Mein Duomid bekam kleine Risse die ich unterwegs mit duckttape reparieren konnte.
      Ich sag mal so, wenn du das Zelt/Tarp über ein Jahr nicht öfter als 20 mal verwendest kannst du Cuben ohne weiteres verwenden. Aber für wochen od. gar monatelangen Gebrauch ist es völlig ungeeignet.

      21. September 2011 at 12:08

  2. Hallo Matthias
    ich werde dich noch mehr mit Fragen löchern als dir lieb ist😉
    Für den Anfang: was war dein längster Abschnitt ohne Resupply?
    Wie viele Bären hast du gesehen?

    Das mit dem Cuben kann ich auch verstehen – habe das nach meinem Trip in Finnland schon beschlossen – und da hatte ich nur Packsäcke dabei, die schon als Kopfpolsterbezug löchrig wurden.
    Mein Skyscape wird Silnylon…

    @Salomon: so sollen Schuhe aussehen !🙂

    21. September 2011 at 10:02

    • matthiaskodym

      Hi!

      Das ist ok, ich werde sie dir alle beantworten!
      Ich hatte nie mehr Essen als für 7 Tage dabei, durchschnitt war eher 3 bis 4. Wobei zu beachten ist, dass wir schon mal in 3 Tagen auch mal so um die 110 meilen gemacht haben.
      Bären, 4 Schwarzbären. John, ein anderer thru hiker hat aber schon in Ashland an die 18 Stück für sich gezählt. Ich sah auch nur 2 Klapperschlangen andere über 10. Hab im übrigen keinen Ursack verwendet und das Essen nur sehr sporadisch in den Baum gezogen. Eher bei meinen Füssen deponiert.
      Ich mag Cuben nach wie vor, aber das Material hat zum derzeitigen Stand zu viele Schwächen wie du selbst gesehen hast.
      Hint: Salomon USA tauscht Schuhe auf Garantie aus😉

      21. September 2011 at 11:57

  3. bist du mit den salomons zufrieden? ich ´find die gehen zu schnell kaputt! immer der gleiche mist mit der scheuernden kevlarschnürung…😦

    26. September 2011 at 19:02

    • matthiaskodym

      Salomon USA tauscht die Schuhe auf Garantie aus, von daher..

      28. September 2011 at 11:16

      • der umstand auf der tour mit defekten schuhen unterwegs zu sein wird dadurch ja eigentlich nicht besser

        3. October 2011 at 17:36

      • matthiaskodym

        Das nicht ist aber nicht zu vermeiden! Ich bin mit einem paar Brooks Cascadia 1600km gelaufen, kannst dir vorstellen wie die ausgesehen haben🙂

        5. October 2011 at 07:10

  4. Glückwunsch auch von mir! Habe Deinen Thru-Hike über Twitter und Dein Blog verfolgt. Danke für die Infos und Bilder. Die haben wirklich zum träumen eingeladen!
    Vier kleine Fragen von meiner Seite: Hast Du eine D700 wirklich die ganze Zeit mitgeschleppt? Hattest Du ein iPhone für die Videos dabei? Und wenn ja, welche SIM Karte hast Du verwendet? Wie und wo hast Du Deine Twitter Nachrichten und Blog-Einträge abgesetzt?

    Grüße aus Berlin, Thomas

    29. September 2011 at 07:53

    • matthiaskodym

      Hallo Thomas, hab eine Sony NEX-5 als Kamera dabei gehabt, für Fotos und Videos. Iphone hatte ich mit meiner österreichischen Simkarte mit. Hab daher vom Trail selten Einträge verfasst und immer gewartet bis ich WI-FI Zugang hab. (an Tankstellen, Motels, etc…)

      29. September 2011 at 08:08

  5. Tebe

    Gratulation zum PCT Thru, Matthias. Respekt. Willkomen zurück in der Alten Welt – mit anderen Augen gesehen? Ich war drei Wochen nicht auf Deiner Web-Seite.
    Was habe ich mitgelitten und gefiebert. Tolle Fotos von mir “bekannter” Landschaft. Ich bin den Nordteil Crater Lake bis Kanada und Teile der Sierras als Sections gelaufen… 1992 !!! Fast nur mit MYOG – mangels Alternative.
    Mein Thru muss noch warten…
    Freue mich über mehr Gear Talk.
    Gruss Tebe (TULF)

    29. September 2011 at 20:39

    • matthiaskodym

      Hey, vielen vielen Dank! Bin jetzt ne woche daheim und wuerde am liebsten sofort wieder in campo loslaufen. Wow seif 1992 hat sich der trail sicher ne menge veraendert..brennt ja staendig😉
      Mehr als meine “gear reflections” wirds wohl nicht geben ausser jemand will im detail was wissen..
      Greets

      30. September 2011 at 09:05

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s